15. Spasswasserball−Turnier

Grabower Kampftaucher gewinnen den “Pott”
Sonne und Schauer waren die Begleiter beim Spaßtunier

Das Wetter meint es einfach nicht gut mit den Wasserballern, wie in den letzten Jahren hieß es Regen und Sonne im Wechsel. Da aber das Motto auch beim 15.stadtoffenen Wasserballtunier Sport und Spaß hieß, ließen sich die angetreten 8 Mannschaften die Laune nicht vermiesen und hatten einen schönen Nachmittag im Waldbad Grabow auch wenn der Muskelkater erst am nächsten Tag kam.
Aufgrund des Amtsvereinstages, der gleichzeitig stattfand, hatten die Freizeitsportler dieses mal auch jede Menge Zuschauer, die sahen, wie der eine oder andere versuchte nicht unter zu gehen beim Versuch den Ball zu werfen. Bei 4 Spielen und einer Spiellänge von 7 Minuten die jede Mannschafft bestritt, hatten doch einige mit ihrer Kondition zu kämpfen und waren froh, wenn der Schieri das Spiel abpfiff. Die Originellsten waren auch in diesen Jahr die Grabower Kampftaucher, die sich überwiegend aus 10− bis 13−jährigen Nachwuchsschwimmern zusammensetzen und somit verdient den ,,Pott� gewannen, der dieses Jahr auch einen Gutschein für 10 Personen für die Schau(m)manufaktur enthielt.
Beim nächsten Mal sind hoffentlich mal andere Pottsieger, denn das wird auf die Dauer teuer (der Pott muss von den Pottgewinnern wieder neu aufgefüllt werden). Der Wanderpokal (gesponsert vom Bundestagsabgeordneten Dietrich Monstadt) ging nach einen spannenden Finale, welches erst im Fünf−Meter−Werfen entschieden wurde, an die Old Stars. Die “Vatis”, verstärkt durch Dietrich Monstadt (ehemaliger Wasserballer aus der 2.Bundesliga), setzten die Oldies unter Druck, so dass es nach der regulären Spielzeit 2:2 stand.
Erst als der neunte Old Star getroffen und der folgende “Vati” das Ziel verfehlte, war die Sache gelaufen.
Das sportliche Niveau ist in den letzten Jahren gestiegen da in jeder Mannschaft ein oder zwei ehemalige Wasserballer mit spielten, so dass es auch zu schönen Spielzügen kam, die von den Zuschauern honoriert wurden.

Für alle Mitwirkende gab es reichlich Kuchen (gesponsert von der Bäckerei van den Hövel, Danke) zur Stärkung zwischendurch.
Ein Dank an die Mannschaften für ihr faires Spiel, den Schieris für den nicht immer leichten Job, den Helfern am Protokolltisch oder am Computer, sowie an Bernd Giemsch der dieses Turnier mit aus der Taufe gehoben hat und jedes Jahr es wieder mit organisiert.

Eure Wasserballer

(Ab zu den Bildern …)

Endstand
1.Old Stars,
2.Die Vatis,
3.Grabower Feuerwehr,
4.Die Helden vom Amselring,
5.Grabower Schlampen,
6.Junge Union,
7.The Reds,
8.Grabower Kampftaucher (Arsch mit Ohren)